Aller Anfang.

Angeblich braucht es seit Anfang der Welt immer eine Schlange damit was anfängt und dann was weitergeht. Stimmt nicht. Diese…

Devil in Disguise.

Detailverliebt. Das ist er, der Georg. Und ein wilder Teufel dazu wenn es darum geht spontane Entscheidungen zu treffen. Aus…

Wie man sieht.

Selber Weingarten. Selbe Sorten. Gleiches Glas. Selbe wilde Vinifikation mit Spontanvergärung. Trotzdem sehen Wie man deutlich sieht die Jahrgänge 2016…

Faul, aber nix faul.

  Sommerschluß und wir geben zu wir waren die letzen Monate recht bis sehr faul. Ich war gerade einmal reinstricken.…

Nix ging schief.

Spät aber doch (der Devil, Me und die anderen hatten eher keine Zeit) schritten wir am 4. April bei ziemlich…

Was zum?

Dem „Me & the Devil“ liegt kein großartiges Konzept zu Grunde. Die einzige fixe Regel ist, dass er wird, wie…

With a little help.

From my Friends. Alle hackeln und keiner bekommt was bezahlt. Das ist unser megakapitalistisches Ausbeuterkonzept mit dem wir bestimmt bald…

Unsere Verehrung.

Es gibt ein paar Dinge über den Wein hinaus, die wir gemeinsam haben. So fanden wir über unseren (bei allen…

Winter wie Sommers.

Winterhagenau. So heißt die nach Norden Richtung Wien exponierte Riede in der der Devil so wächst, wie es ihm passt.…

Play it again.

Ich weiss nicht, wie es anderen geht. Aber ich kann mir das immer wieder anschauen und fühle mich dabei wie…

Oder nicht sein.

Einzigartig. Jede einzelne Flasche ein Unikat. Das war die Anforderung an meinen kongenialen Mitstreiter H. Seiter (was für ein Reim…

Me ich will.

Me ist me. Also der Me vom Devil, der der Toifl ist, bin ich und damit ist meine Rolle dieser…

Endlich 18.

Das sind die letzten Trauben der letzten Lese am 4. Oktober 2018. Wie schon 2017 war der Cabernet Sauvignon wunderschön…

Sweet Sixteen.

Zwei Jahre hat der Weingarten gebraucht um sich von Radikalschnit der seine (zum Glück abgesagte) Rodung einleiten solle, zu erholen.…