Sweet Sixteen.

Zwei Jahre hat der Weingarten gebraucht um sich von Radikalschnit der seine (zum Glück abgesagte) Rodung einleiten solle, zu erholen. Endlich haben wir die ersten Trauben in der Scheibse.

Grauer Burgunder, Frühroter Veltliner, Cabernet Sauvignon, Riesling und ein wenig Weissburgunder. Das sind die Mitspieler, die sich in den teilweise schon ein wenig gelichteten Reihen ihres freien Lebens erfreuen.

2016 war wie man hier sehen kann der Graue Burgunder recht stark vertreten womit er gezeigt hat, dass er mit dem nassen, kalten und auch sonstwie ungänstigen Wetter am besten zu Rande kam.

Und so soll es auch sein. Der Weingarten bringt was er will und wir nehmen bescheiden und demütig was wir kriegen und Georg macht unglaublich feinfühlig das Beste daraus. Das ist – wenn es so etwas überhaupt gibt – das Konzept von „Me & the Devil“.