Wie man sieht.

Selber Weingarten. Selbe Sorten. Gleiches Glas. Selbe wilde Vinifikation mit Spontanvergärung. Trotzdem sehen Wie man deutlich sieht die Jahrgänge 2016 und 2017 ziemlich verschieden aus. Das spiegelt wider was sich das ganze Jahr über in der Winterhagenau getan hat.

2016 (kühl und nass) war es der Graue Burgunder. 2017 (heiß und trocken) der Cabernet Sauvignon der am reichsten von allen 5 Sorten trug.

Damit die meisten gesunden und reifen Trauben in die Kiste brachte und somit den Wein prägte. Ersterer ist von der Grundstilistik so eine Art „Grauburgunder Rosé“, zweiterer ein Vollblut Roter mit Herz und Charakter.

Somit darf man sich von „Me & the Devil“ niemals einen bestimmten Wein aber immer viel Spaß erwarten.